2015-2016

Nach dem grossen Umbruch und einer radikalen Teamverjüngung schafften die Herren 1 ziemlich souverän den Ligaerhalt und sicherten sich somit die bereits 3 Saison in der höchsten Kleinfeldliga der Schweiz.

 

Als grosses Highlight darf zudem der 1/8 Finaleinzug im Kleinfeldcup erwähnt werden. Dort scheiterte man am späteren Cupfinalisten UHC Nuglar United.

 

Trotz einigen Abgängen zu den Herren 1, schafften die Herren 2 nach dem Aufstieg in die 4. Liga souverän den Klassenerhalt. Letztendlich resultierte der 5. Schlussrang. Die Damen konnten sich weiter steigern und erreichten den 7. Schlussrang. Bei den Junioren erreichten alle Teams einen Platz im Mittelfeld.

2014 - 2015

Zu den Herren 1: Schon vor Beginn der Saison war klar, dass es für einige Gründungsmitglieder (man stelle sich 25 Jahre aktives Unihockey einmal vor) die letzte "Aktive" sein würde. Mit einer wiederum äusserst soliden Leistung resultierte am Ende der 6. Platz. Als Highlight muss hier selbstverständlich der Sieg (8-5) über den Serienschweizermeister Cevi Gossau erwähnt werden.

 

Die Herren 2 konnten nach dem Abstieg der Vorsaison bereits wieder den Aufstieg in die 4. Liga feiern. Auf dem 9 Platz beendeten die Damen ihre zweite Saison.

 

Mit dem 2. Platz sorgten die B- Junioren bei den Nachwuchsteams für ein Ausrufezeichen. Die restlichen Juniorenteams belegten in ihren Gruppen jeweils Plätze im Mittelfeld.


2013 - 2014

Erstmals seit über 10 Jahren nimmt wieder eine Damenmannschaft unter dem Namen UHC ZuWu an den Meisterschaftsrunden von Swissunihockey teil. Am Ende resultiert der 8. Rang. Bei den Herrenteams konnte die Gefühlslage unterschiedlicher nicht sein. Mit einer starken Saison in der höchsten Kleinfeldliga verpassen die Herren 1 um nur einen Zähler die Playoffs und beenden die Meisterschaft auf dem starken 6 Platz… und dies trotz grossem Verletzungspech.

 

Die Herren 2 konnten die Vorsaison nicht mehr bestätigen und mussten den Abstieg in die 5. Liga hinnehmen. Bei den Junioren klassierten sich alle Teams im Mittelfeld ihrer Gruppe.

2012 - 2013

Die erste Herrenmannschaft schafft mit einer gelungenen Mischung aus jungen hunrigen und erfahrenen Spieler souverän den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga.

 

Die zweite Herrenmannschaft hat erlebt eine durchzogene Saison. Nach einem schlechten Start kann sich die Mannschaft steigern und belegt am Ende in der 4. Liga einen Platz im Mittelfeld.


2011 - 2012

Der UHC ZuWu gibt sich als Fahrstuhl-Verein und beide Mannschaften die in der letzten Spielzeit aufgestiegen sind, können die Liga nicht halten und steigen wieder ab.

Allerdings konnten einige junge Spieler in der 1. Liga wichtige Erfahrungen sammeln und sich ins Team integrieren.

2010 - 2011

Als bester Gruppenzweiter steigt die 1. Herrenmannschaft in die höchste Kleinfeldliga (1. Liga) auf und wird sich in der kommenden Saison mit den besten Kleinfeldteams der Schweiz messen können!!!!

 

Ebenfalls den 2. Rang belegt die zweite Mannschaft und schafft dadurch den Aufstieg in die 3. Liga Kleinfeld. 

 

Auch bei den Juniorenteams findet eine stetige Steigerung statt. Auf Rang 5 schliessen die D- Junioren ihre Saison ab. Einige Spiele gewinnen konnten auch die C- Junioren, welche nach 2007 das erste Mal wieder an den Meisterschaftsrunden teilgenommen habe. Schlussendlich platzieren sie sich auf dem 9. Platz. Ebenfalls auf Rang 9, schliesst die A- Juniorenmannschaft ihre Saison ab.


2009 - 2010

Mit nur einem Punkt Rückstand auf den Gruppensieger UHC Eschenbach schliesst die 1. Herrenmannschaft die Saison in der 2. Liga KF auf Rang 2 ab.

 

Die 2. Mannschaft belegt in der 5. Liga Gruppe ebenfalls den zweiten Platz und steigt aufgrund Direktvergleiches mit den restlichen Gruppenzweiten in die 4. Liga auf.

Die D- Juniorenmannschaft welche das erste Mal seit 2004 wieder an den Meisterschaftsrunden teilnimmt, konnte einige Spiele gewinnen und belegt zum Saisonabschluss Rang 7. Auf dem letzten Rang schliessen die B- Junioren die Saison 2009/2010 ab.

2008 - 2009

Die 1. Herrenmannschaft holt sich in der 3. Liga wieder souverän den Gruppensieg. Im Kleinfeldcup verliert man im 1/32 Finale gegen den späteren Cupfinalisten Stadtrose Rapperswil nur knapp mit 12-13.

 

Die 2. Herrenmannschaft beendet die Saison auf Rang 7. Die U- 16 Junioren schliessen Ihre erste Saison auf dem letzten Rang ab. Können aber die ersten Punkte holen.


2007 - 2008

Die 1. Herrenmannschaft wechselt vom Grossfeld auf das Kleinfeld und steigt als souveräner Gruppensieger in die 3. Liga auf.

 

Die Elite Junioren nehmen neu als 2. Herrenmannschaft auf dem Kleinfeld die Meisterschaft in angriff und schliessen diese auf Rang 9 ab.

 

Die U- 18 Junioren beenden Ihre erste und zugleich letzte Saison auf dem 7. Schlussrang. Die C- Junioren klassieren sich in ihrerer Gruppe auf Rang 9.

2006 - 2007

Die Herren 2. Liga Grossfeldmannschaft beendet die Saison auf Rang 2.

Bei den Nachwuchsteams verpassen die B- Junioren nur knapp den Gruppensieg und schliessen die Saison auf Rang 2 ab.

 

Die C- Junioren beenden eine sehr gute Saison auf Rang 4. Als Schlusslicht klassieren sich die Elite Junioren C in Ihrer Gruppe, bezwingen allerdings in der Saisonvorbereitung an einem Internationalen Unihockeyturnier in Ingoldstadt die 1. Bundesligamannschaft UHC Döbeln mit 2 - 1.


2005 - 2006

Mit fünf Mannschaften nimmt der Verein an den Meisterschaften des SUHV teil. Darunter auch mit einer Elite Junioren C Mannschaft. Ein weiteres Mal holt sich die Herrenmannschaft in der 2. Liga Grossfeld den Gruppensieg, beschliesst allerdings nicht aufzusteigen.

2004 - 2005

Der UHCW nimmt mit vier Mannschaften den Meisterschaftsbetrieb auf (Jun B, C, D, Herren). Die Herren wechseln auf das Grossfeld (2. Liga), wobei bereits im 1. Jahr der Gruppensieg gelingt. Die Mannschaft beschliesst nich an den Aufstiegsspielen teilzunehmen.


2003 - 2004

Im Swiss Mobiliar Cup (Grossfeld) besiegt die Herrenmannschaft den Dachverein Floorball Thurgau, scheidet anschliessend gegen Rychenberg Winterthur NLA aus. Die drei Juniorenteams (B, C, D) beenden ihre jeweilige Saison im hinteren Teil der Tabelle.

2002 - 2003

Erstmalige Durchführung eines Juniorentrainingslagers in Tschagguns (Montafon). Die 1. Liga Herrenmannschaft beendet die Meisterschaft auf dem 3. Rang


2001 - 2002

Nach der einjährigen Testphase wird Floorball Thurgau selbständig geführt. Der UHCW beschliesst sich fortan der Juniorenförderung zu widmen.

2000 - 2001

Die Auftrennung des UHCW in den Bereich Leistungssport und Breitensport wird notwendig. Zusammen mit Floorball 99 Weinfelden und White Sharks Sulgen wird die Gründung von Floorball Thurgau unter dem Dach des UHCW beschlossen. Dabei erhält Floorball Thurgau vom UHCW die drei stärksten Mannschaften: Herren Grossfeld 2. Liga, Damen Grossfeld NLA und die Elite- Junioren C.


1999 - 2000

Start der Saison mit 9 Mannschaften. Darunter befinden sich drei Herrenteams, zwei Damenteams, Elite Junioren, B- und C- Junioren sowie ein Juniorinnenteam. Die Damen schaffen den Austieg in die NLA. Die Herren 1 können den Ligaerhalt sichern. Allerdings steigt die zweite Herrenmannschaft ab.

1998 - 1999

Die erfolgreichste Saison des UHC Wuppenau Aufstieg der Damen in die NLB, zudem Aufstieg der Herren in die 1. Liga Grossfeld. Auf dem Kleifeld feiert man die Vizeschweizermeisterschaft und auch die anderen beiden Herrenteams können feiern, den beiden gelingt der Gruppensieg. Die Junioren nehmen neu als Elite Junioren auf dem Grossfeld an den Meisterschaftsrunden von Swissunihockey teil.


1997 - 1998

Die erste Damenmannschaft steigt ohne Niederlage in die 1. Liga auf. Mit insgesamt 8. Mannschaften bestreitet der UHCW diese Saison. (Herren 1-3; Damen 1,2; Junioren A-C)

1996 - 1997

Auf dem 3. Rang beenden die Herren 1 die Saison. Die zweite Herrenmannschaft steigt in die 3. Liga auf. Zudem wird eine weitere B- Juniorenmannschaft gegründet. Als Highlight findet ein Trainingslager in der Tschechei statt.


1995 - 1996

Der Aufstieg der Herren in die 2. Liga erfolgt ohne Verlustpunkte. Gründung einer zweiten Herrenmannschaft sowie einem Damenteam und der B- Junioren.

1994 - 1995

Die Herrenmannschaft steigt ohne Verlustpunkte in die 3. Liga au


1993 - 1994

Die Erfahrungen machen sich bezahlt. Die Herrenmannschaft erreicht einen Platz im vorderen Mittelfeld.

1992 - 1993

Erste Teilnahme an der Meisterschaft vom Schweizerischen Unihockeyverband (SUHV). Erfahrungen zu sammeln steht im Vordergrund. 2 von 16 Spielen können gewonnen werden. Letzter Platz in der Endabrechnung.


1991 - 1992

m Dezember beschliesst der Vorstand dem Schweizerischen Unihockeyverband beizutreten. Damit ist der UHC Wuppenau der zweitälteste Unihockeyclub des Kanton Thurgau.

1990 - 1991

Fünf sportbegeisterte Jugendliche beschliessen den Unihockeyclub Wuppenau (UHCW) zu gründen und nehmen an Turnieren in der Region teil.


Sponsoren